Ein bisschen Wüste im Klassenraum

Am 06.05.2015 besuchte der Wüstenfotograph Herr Braun für eine Doppelstunde unsere Klasse, um uns einen Einblick in die Wüsten Namibias zu verschaffen. Herr Braun ist schon oft mit seinem Freund, einem Buschmann, der sogar Tiere erkennt, die genauso aussehen wie ihr Untergrund, durch die Wüste Namib und Kalahari gereist. Oft waren Touristen dabei, denen Herr Braun und der Buschmann die Welt der Wüste und ihre Pflanzen und Tiere näher gebracht haben. Mithilfe von tollen Fotos, die er alle selbst geschossen hatte und die NICHT mit Photoshop oder ähnlichem bearbeitet wurden, veranschaulichte er uns das Leben in der Wüste. Auch erzählte er uns viel über Eidechsen, die schneller laufen können als wir gucken, über große Spinnen die sich einkugeln und ihren Fressfeinden davon rollen, über große Geckos, hochgiftige Skorpione, meterlange Schlangen und vielem mehr, von Tieren und Orten, die für uns wie wilde Phantasien klingen. Er zeigte uns, dass das Leben für uns weitaus einfacher ist als für die Menschen, Tiere und Pflanzen, die in der Wüste leben und wachsen. | Lara Paulweber & Greta Brandhoff (7d)