Das Fach Englisch: Anker im bilingualen Konzept unserer Schule

Sekundarstufe I

Englisch ist integraler Teil der bilingualen Ausrichtung des GREM. Der Englischunterricht bereitet in den Klassen 5 und 6 unter anderem auf den zweisprachigen Sachfachunterricht vor, der ab der Jahrgangsstufe 7 erteilt wird. Der Englischunterricht begleitet und verstärkt dadurch die thematische und methodische Breite der Bilingualität des GREM. In Rollenspielen, im Umgang mit Dialogtexten, in Liedern und in der Textarbeit werden die Schülerinnen und Schüler von Anfang an beim Erwerb unterschiedlicher Kompetenzen unterstützt und gefördert: beim Sprechen, Lesen, Schreiben und Hörverstehen. Fertigkeiten in diesen Bereichen werden systematisch eingeübt und wiederholt. Der Unterricht knüpft dabei an die Erfahrungen an, die die Kinder im Fach Englisch in der Grundschule bereits gesammelt haben. Auditive und audio-visuelle Materialien werden wohl dosiert mit in den Unterricht eingebaut, auch um die Kompetenzen im Sprechen zu betonen und zu verstärken. Längere Übungsphasen helfen zudem, erworbene Fähigkeiten zu vertiefen, die Freude an der Fremdsprache und das Selbstbewußtsein der Schülerinnen und Schüler im Umgang mit der Sprache zu stärken.

Ganz wichtig: In den Klassen 5 und 6 werden die Schülerinnen und Schüler - neben dem regulären 4-stündigen Englischunterricht - in zwei weiteren Stunden beim Fremdsprachenerwerb zusätzlich unterstützt. Diese beiden Unterrichtsstunden eignen sich in besonderer Weise, Übungsphasen einzubauen, erworbenes Wissen zu vertiefen und die Kinder Schritt für Schritt auf den bilingualen Sachfachunterricht ab Klasse 7 vorzubereiten.

In der Sekundarstufe I wird zudem Wert auf Lektüre gelegt. Die Schülerinnen und Schüler werden Schritt für Schritt auf das Lesen literarischer Texte vorbereitet, ganz gleich ob in Auszügen oder kürzeren Versionen. Detektivgeschichten, Gespenstergeschichten oder Robin Hood - die Auswahl ist groß. Mit Hilfe des Fördervereins hat die Fachschaft Englisch ein Angebot zusammengestellt, das eine breite Themenpalette umfasst und den Wünschen der Schüler weit entgegenkommt.

Fahrten nach England ergänzen das Programm: Einige Englischlehrer bieten am Ende der Unterstufe oder zu Beginn der Mittelstufe fakultativ eine Fahrt nach Hastings an. Der traditionelle Austausch mit bilingualen Schülerinnen und Schülern aus Venlo bereichert zudem das Programm des GREM.

Die Englischlehrerinnen und Englischlehrer evaluieren ihre Arbeit fortwährend - ob auf Fachkonferenzen oder auf dem "kurzen Dienstweg" in den großen Pausen oder auch im Unterricht.


Sekundarstufe II

In der Oberstufe machen sich die Schülerinnen und Schüler gezielt mit der Arbeit mit literarischen und nicht-fiktionalen Texten vertraut. Das Medium Film wird zudem genau unter die Lupe genommen. In der Jahrgangsstufe 10 - der sogenannten Einführungsphase - wird exemplarisch der Umgang mit Kurzgeschichten, Romanauszügen, Dramen und auch Lyrik geübt. Ebenso die filmische Adaption literarischer Vorlagen sowie ihre kritische Würdigung. Der Themenkanon wird ergänzt durch Lektüre von Zeitungs- bzw. Magazintexten.

In der sogenannten Qualifikationsphase - also in den Jahrgangsstufen 11 und 12 - werden die Schülerinnen und Schüler auf das Zentralabitur vorbereitet. Es werden unter anderem folgende Themen erarbeitet: Geschichte und Landeskunde Großbritanniens sowie der USA; Lektüre eines Romans als Ganzschrift; Utopia and dystopia; Gegenwartsprobleme wie die multikuturelle Gesellschaft und Integration; Filmanalyse; Lektüre eines Dramas (im Leistungskurs ist Shakespeare gesetzt); Lektüre von Zeitungstexten und Reden zum Zeitalter der Globalisierung. Die genauen Vorgaben erfolgen zentral aus Düsseldorf.