Sport

Sport am Gymnasium Rheinkamp

 


Das absolut vorrangige Ziel der Ausbildung im Fach Sport besteht darin, die Schüler zu lebenslangem Sporttreiben zu animieren und zu motivieren. Dieses Ziel wird in der heutigen durch Bewegungsarmut geprägten Zeit immer wichtiger, um gesundheitliche Defizite abzuwenden und zu vermeiden.
Um diesem Ziel möglichst nahe zu kommen, orientiert sich die Ausbildung im Fach Sport einerseits an den Bedürfnissen der Schüler, andererseits aber auch an den fachspezifischen Zielen des Faches Sport. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wollen wir den Schülern möglichst viele Erfolgserlebnisse vermitteln. Aus diesem Grund bieten wir sowohl die Möglichkeit, den Jugendschwimmschein, als auch das Sportabzeichen zu erwerben. Das Laufabzeichen, Bundesjugendspiele, Leichtathletiksportfeste oder diverse Spielsportfeste bieten weitere Chancen, Punkte und Urkunden zu sammeln. Im Fußball wird darüber hinaus, seit nunmehr 20 Jahren die Schulmeisterschaft der Klassenmannschaften ausgetragen.
Bei allem Enthusiasmus sind wir uns aber auch bewusst, dass das Sportangebot der Schule zeitlich nicht ausreicht, um das Leistungsniveau in den Vereinen zu erreichen. Insofern ist es ausdrücklich erwünscht, dass sich möglichst viele Schüler auch im Verein engagieren. Das Ideal, jeder Schüler betreibt neben dem Schulsport eine weitere Sportart im Verein, wird allerdings leider nicht in jedem Fall zu erreichen sein.
Die Notengebungim Fach Sport orientiert sich an den von offizieller Seite vorgegebenen Wertungstabellen und am Engagement der Schüler.
Im Rahmen des Landessportfestes starten zahlreiche Schulmannschaften in verschiedenen Altersklassen und Sportarten. Die Fülle von Siegerpokalen in den Vitrinen zeugt von der Leistungsfähigkeit unserer Teams. Der Wettkampfbetrieb erfordert ein hohes zeitliches und personales Engagement der einzelnen Sportlehrer, die ihre Mannschaften im Rahmen von zusätzlichen Sportarbeitsgemeinschaften rekrutieren und aufbauen.
Die leistungsorientierte Ausbildung findet ihren Niederschlag nicht zuletzt im Oberstufenangebot der Schule. Seit dem 1.8.1976 bietet das G.R.E.M die Möglichkeit Sport als Leistungskurs zu belegen. Damals starteten 40 Schüler aus Rheinkamp und Kamp-Lintfort, aufgeteilt in zwei Kursen, mit dem Ziel, im LK Sport möglichst viele Punkte zu sammeln. Auch heute noch spricht die Tatsache, dass sowohl in der Jahrgangsstufe 12 als auch in der 13 jeweils 42 Schüler dieses Angebot wahrnehmen, für die Attraktivität dieses Faches. Zugangsberechtigt ist jeder Schüler, der ein Gesundheitszeugnis vorlegen kann, und sich wegen der hohen Kosten, ca. 325.- Euro, vorab zur Teilnahme an einem Skikompaktkurs bereit erklärt. Sportliche Fähigkeiten und Fertigkeiten sollten zumindest anlagebedingt oder in der Grobstruktur erlernt vorliegen, da für die sportpraktischen Übungseinheiten auch nicht mehr Zeit zur Verfügung steht als im Grundkurs.