"Deine Idee lässt dich nicht mehr los?"

Teams des GREM waren erfolgreich bei "Jugend forscht"


Beim 18. Regionalwettbewerb "Jugend forscht", der am 19. Februar in Krefeld  ausgetragen wurde, nahmen 7 Forscherteams der Jahrgangsstufe 9 des Gymnasiums Rheinkamp teil, indem sie ihre zuvor erarbeiteten Forschungsergebnisse zu verschiedenen Themenbereichen präsentierten.

Dabei war die Bandbreite der Themen des Wettbewerbes sehr groß: In der Kategorie Arbeitswelt ging es um die "Beeinflussung der Lernleistung durch Musik", in der Kategorie Biologie um "Zwillingsforschung", "Pflanzenwachstum unter verschiedenen Bedingungen" (Spektren und Atmosphären) und den "Zusammenhang zwischen Pulsfrequenz und Konzentrationsfähigkeit". In der Kategorie Technik hatte sich eine Gruppe mit dem "Unplattbaren Reifen mit Notlauffunktion",  ein weiteres Team mit einer "Frischebox mit Schutzgasatmosphäre" beschäftigt.


Im Vorfeld wurden die Forschungsergebnisse per Internet eingereicht und einer ersten Bewertung unterzogen. Am Wettbewerbstag selbst beurteilte eine Jury, die aus Fachleuten der entsprechenden Kategorien bestand, im direkten Gespräch mit den Jungforschern die Arbeiten.

Am späten Nachmittag wurden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse bekannt gegeben.  Die beiden Teams des Gymnasiums Rheinkamp, die in der Kategorie Technik gestartet waren, überzeugten die Jury und errangen jeweils einen zweiten Platz.

Die Forschergruppe "Frischebox" hatte noch einen zweiten Grund zum Jubeln.  Sie erhielt von der  Unternehmerschaft Niederrhein, die den Regionalwettbewerb organisiert und finanziert, einen Kreativpreis für ihre originelle Idee.