Glückwünsche für den "großen" und den "kleinen Gauß"

Am 31. Januar nahmen die Sieger der Regionalrunde der 52. Mathematik-Olympiade ihre Urkunden und Preise im Amplonius - Gymnasium in Rheinberg entgegen. Auch das GREM war in diesem Jahr wieder mit zwei siegreichen Teilnehmern vertreten.

Julian Hoffmeister aus der QII belegte mit 29 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz; lediglich ein Punkt fehlte zum Sieg. Er wird den Kreis Wesel in der dritten Runde der Mathe-Olympiade auf Landesebene, die am 24. Februar in Köln stattfindet, vertreten.

Schon seit der sechsten Klasse nimmt Julian an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil und hat Jahr für Jahr den Sprung auf eines der drei Siegerpodeste geschafft. Aber auch beim Bundeswettbewerb Mathematik oder beim Känguru-Wettbewerb konnte er schon so manchen  Preis gewinnen. Da er in diesem Jahr seine Abiturprüfung ablegt, sind dies nun seine letzten "olympischen Spiele".

Wird Philipp Koch aus der Klasse 5c als "kleiner Gauß" in die Fußstapfen des "großen Gauß" treten? Wir sind gespannt. Auf jeden Fall hat er in diesem Jahr den dritten Platz in der

Regionalrunde belegt, worauf er sehr stolz sein kann.