GREM im FabLab der Hochschule Rhein-Waal: Schüler bauen 3D-Scanner und 3D-Drucker

Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem ZdI (Zukunft durch Innovation)-Labor  FabLab an der Hochschule Rhein-Waal Kamp-Lintfort konnten Schüler/innen des Informatikkurses EF in diesem Halbjahr fortsetzen.

In mehreren Gruppen wurde unter fachkundiger und freundlicher Anleitung von FabLab-Mitarbeitern an drei Themen gearbeitet Gruppe 1 arbeitete sich in die CAD/CAM-Software 123D-Design ein und erstellte 3D-Modell-Dateien. Gruppe 2 baute einen 3D-Scanner und erstellte gescannte Abbilder kleiner Objekte. Gruppe 3 installierte und justierte zwei selbstgebaute 3D-Drucker und druckte die Objekte aus. Scanner und Drucker konnten wir zum Einsatz in der Schule mitnehmen.

Wir sind sehr froh, dass wir im hervorragend ausgestatteten Labor die Möglichkeit hatten, zukunftsträchtige Technologien kennenzulernen und anzuwenden.

Geplant ist als weiterer Workshop im nächsten Schuljahr ein Elektronikkurs, der die Einsatzmöglichkeiten von Kleincomputern (Arduino, Raspberry Pi) beinhaltet. | H. Duensing

Fotos: FabLab Kamp-Lintfort / Informatkkurs mit 3D-Scanner und 3D-Druckern